Zeitungsbericht 50m-Match in Steinen 24./25. April 2010

Peter Schuler dominiert ersten Match

Der erste Saisonmatch der Innerschwyzer Matchschützen konnte bei guten, aber grellen Schiessbedingungen auf der Schiessanlage Tannerli in Steinen ausgetragen werden. Peter Schuler nützte den Heimvorteil bei den Dreistellungsschützen, der Zweistellungs- und Liegendmatch wurde von zwei Ried-Muotathalern gewonnen.

Schiessen. Dank acht Jungschützen durfte bei den Dreistellungsschützen eine neue Rekordbeteiligung verzeichnet werden. Beim 20-schüssigen Liegendprogramm setzte sich das 17-jährige Nachwuchstalent Lukas Kuhn bestens in Szene und erzielte mit hervorragenden 198 Punkten das Höchstresultat. Sein Jungschützenleiter Peter Schuler folgte mit 195 Punkten auf den zweiten Rang vor dem punktgleichen Ambros Imhof. Der Steinerberger Peter Schuler meisterte das anspruchsvolle Stehendschiessen am besten und erzielte 174 Punkte. Ruedi Sidler erreichte mit drei Punkten weniger das zweitbeste, Markus Heinzer mit 162 das drittbeste Resultat. Stehend haben alle Schützen noch Steigerungspotential. Das abschliessende Kniendschiessen dominierte Peter Schuler mit sehr guten 191 Punkten vor Markus Heinzer mit 187 und den punktgleichen Lukas Kuhn und Ruedi Sidler mit 182. Die Gesamtrangliste gewann Peter Schuler mit guten 560 Punkten überlegen vor Lukas Kuhn und Ruedi Sidler mit je 541. Auch die restlichen Jungschützen erzielten sehr vielversprechende Resultate, Patrick Suter schoss gute 517 Punkte, Morgan Zgraggen 508 und Marcel Auf der Maur 501.

Felix und Ruedi Heinzer setzten sich durch

Den besten Start beim Zweistellungsmatch verzeichnete Felix Heinzer mit ausgezeichneten 293 Liegendpunkten, gefolgt von Robert Elsener und Andreas Nideröst mit 290. Felix Heinzer schoss mit 276 Punkten auch das beste Kniendprogramm und siegte mit Total 569 Punkten vor Robert Elsener, der kniend 271 und Total 562 Punkte erzielte. Dritter wurde der Jungvater Andreas Nideröst mit 269 kniend und Total 559 Punkten. Nach der Hälfte im Liegendmatch lag noch Othmar Stump mit 296 Punkten einen Punkt vor seinen Konkurrenten Ruedi Heinzer und Leo Inderbitzin, verlor aber wie Leo Inderbitzin im Schlussteil zuviele Punkte und musste sich mit 585 Punkten mit dem dritten Rang begnügen. Der lachende Dritte war Ruedi Heinzer, der nochmals gute 294 Punkte nachlegte und den fulminant aufholenden Peter Schuler dank der besseren Schlusspasse mit Total 589 Punkten auf den zweiten Platz verdrängen konnte.
Aus der Rangliste:

Dreistellungsmatch:1. Schuler Peter (Steinerberg) 560 Punkte; 2. Kuhn Lukas (Seewen) 541; 3. Sidler Ruedi (Ibach) 541; 4. Heinzer Markus (Ried-Muotathal) 532; 5. Imhof Ambros (Ibach) 529; 6. Suter Patrick (Brunnen) 517; 7. Zgraggen Morgan (Steinen) 508; 8. Bürgi Walter (Goldau) 502; 9. Auf der Maur Marcel (Steinen) 501; 10. Betschart Judith (Schwyz) 492; 11. Mettler Alessandro (Brunnen) 485; 12. Bürgler Andreas (Goldau) 470; 13. Schuler Andreas (Steinen) 447.

Zweistellungsmatch:1. Heinzer Felix (Ried-Muotathal) 569 Punkte; 2. Elsener Robert (Ibach) 561; 3. Nideröst Andreas (Arth) 559; 4. Schmidig Roger (Seewen) 552; 5. Schelbert Theo (Muotathal) 536; 6. Betschart Oswald (Schwyz) 518

Liegendmatch:1. Heinzer Ruedi (Ried-Muotathal) 589 Punkte; 2. Schuler Peter (Steinerberg) 589; 3. Stump Othmar (Seewen) 585; 4. Stump Werner (Ibach) 584; 5. Inderbitzin Leo (Goldau) 584; 6. Kryenbühl Herbert (Steinen) 583; 7. Bürgi Walter (Goldau) 582; 8. Ehrler Benno (Arth) 576; 9. Imhof Ambros (Ibach) 574; 10. Dubacher Franz (Goldau) 568; 11. Betschart Oswald (Schwyz) 561.
Voltaikanlage Daten
Solarkurve

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 Victorinox
 Gasser Elektro-Unternehmen AG
 logoholzbaulueoend