Obligatorisch-Schiesstage 2017 in Ibach
Ostermontag 17. April 09.00 - 11.00 Uhr
Samstag 27. Mai 09.30 - 11.00 Uhr
Mittwoch 28. Juni 18.00 - 19.30 Uhr
Mittwoch 23. August 18.00 - 19.30 Uhr
Donnerstag 31. August 18.00 - 19.30 Uhr
  
Aufforderungsschreiben des Bundes, Dienstbüchlein und Leistungsausweis mitnehmen!
Das Obligatorisch-Programm ist gratis, Probeschüsse kosten Fr. 0.50 pro Schuss.
Für die Betreuung der Schützen und den Unterhalt der Schiessanlage nimmt der Kassier gerne den freiwilligen Unkostenbeitrag von Fr. 10.-- entgegen.
     
     
Eidg. Feldschiessen 2017 in Ibach  
Mittwoch 7. Juni 18.00 - 20.00 Uhr
Samstag 10. Juni 09.00 - 11.00 Uhr  +  17.00 - 20.00 Uhr
Sonntag 11. Juni 09.00 - 11.00 Uhr
  
Die Teilnahme ist gratis und das Mitmachen ist Ehrensache.

SV Ibach-Schönenbuch - Vermietung Schützenstube

Wir vermieten unsere Schützenstube im Schachen an Privatpersonen, Vereine und Firmen.
Der Raum bietet Sitzplätze für max. 50 Personen.

Vermietungen nur von Ende März bis Ende Oktober.

Für Anfragen und Reservationen meldet Euch bitte bei unserem Präsidenten. 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Mietvertrag und Reglement für die Schützenstube
(offline wegen Überarbeitung)
   
==> hier gelangen sie zur Reservationsagenda  
    
    
    
 Hier kannst Du den Acrobat Reader herunterladen um die .pdf zu lesen!  

SV Ibach-Schönenbuch - Vorstand

 

Präsident


von Euw Christian
079 / 342 17 64


 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuar

Betschart Hubert

 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kassier

Sidler Ruedi

 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standwart

Zwyssig Hans

 
 

no-icon
JS-Leiter

Föhn Michael

  
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

no-icon
Schützenmeister
JS-Leiter Stv.

Beffa Bruno
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SV Ibach-Schönenbuch - Vereins Chronik

1883

An der GV vom 5. August 1883 des Einwohnervereins Ibach-Schönenbuch wurde
beschlossen: "Es sei ein Schiessverein zu gründen und zu diesem Zwecke ein
Komitee zu wählen, welches beauftragt sei, die Sache sofort an die Hand zu
nehmen." Am 11. Oktober 1883 trafen sich im Restaurant Schlüssel in Ibach 30
Schützen zur Gründungsversammlung. Zum ersten Präsidenten wurde Lieutenant
Josef Maria Fuchs, Grossstein, gewählt. Als Schiessplatz wurde der Schachen
gewählt, wo man acht Scheiben installierte.

1884

Am 20. April wurde die neue Vereinsfahne eingeweiht, anlässlich des ersten
Schiesstages auf die neuen Scheiben im Schiesstand Schachen. Die Fahne kostete Fr.
197.-- und wurde mit einer Bettelaktion finanziert. Am Schiessen nahmen 36
Schützen teil.

1908

Zum 25 jährigen Vereinsjubiläum wurde ein Jubiläumsschiessen durchgeführt.

1909

Beitritt zum Schützenbund Innerschwyz (SBI).

1912

An der ausserordentlichen GV vom 12. Mai beschloss man angesichts des von der
Wasserkatastrophe und der Muotaverbauung stark mitgenommenen Schiessstandes,
die Erstellung einer neuen Schiessanlage mit einem Zugscheibenstand von 6
Scheiben. Jedes Mitglied hatte an 2 Sonntagen Frondienst zu leisten, sonst musste es
Fr. 1.50 Busse pro Sonntag zahlen.

1915

Inmitten des ersten Weltkrieges wurde am 24. Oktober an der ausserordentlichen GV
die Anschaffung der zweiten Vereinsfahne beschlossen. Am St. Martinstag wurde
die Fahne in der Kapelle Ibach eingeweiht.

1919

Am 13. und 14. September führte der SV Ibach-Schönenbuch erstmals das
Schützenbundschiessen Innerschwyz durch. Von den 21 Vereinen kamen 723
Schützen nach Ibach.

1920

Beitritt zur Kantonalen Schützengesellschaft.

1925

Der amtierende Vorstand demissionierte am 1. Februar wegen "unüberwindlichen
Schwierigkeiten" bei der Vereinsführung.

1926

Infolge eines Zwistes bildete sich ein zweiter Verein, die Freischützen von Ibach.

1927

An der GV wurde die Erstellung eines neuen Schützenhauses für Fr. 9'500.--
beschlossen.

1930

Das neue Schützenhaus wurde mit einem Standeröffnungsschiessen eingeweiht.

1933

An der ausserordentlichen GV vom 5. Mai beschloss man die Wiedervereinigung mit
den Freischützen. Am 50-Jahr-Jubiläumsschiessen nahmen 15
Sektionen mit 476 Schützen teil.

1943

Am 7. März beschloss man die Anschaffung einer neuen Vereinsfahne. Infolge
Mobilmachung im 2. Weltkrieg musste die Fahnenweihe um 2 Monate verschoben
werden. Als Patensektion konnte die Standschützengesellschaft Schwyz gewonnen
werden.

1946

Am Rütlischiessen erzielte Josef Imlig 85 Punkte, und konnte somit als
Rütlischützenkönig gefeiert werden.

1950

An der erstmals durchgeführten Schweiz. Gruppenmeisterschaft erreichte der SV
Ibach-Schönenbuch auf Anhieb den Final, wo man sich aber mit dem 28. Rang
zufrieden geben musste. Für Ibach waren die folgenden Schützen beteiligt: Josef
Imlig, Karl Hüppi, Josef Grossmann, Felix Inglin und Josef Rüedin.

1952

Beim Schützenbundschiessen siegte der SV Ibach-Schönenbuch mit dem neuen
Rekordresultat von 53.789 Punkten. An der Schweiz. Gruppenmeisterschaft erreichte
Ibach wiederum den Final. Josef Imlig, Edi Elsener, Felix Inglin, Josef Rüedin und
Karl Hüppi erreichten den 19. Rang.

1956

Am Kantonalschützenfest in Schwyz wurde der SV Ibach-Schönenbuch im 3.
Sektionsrang klassiert. Die Gruppenschützen Heinz Hildebrand, Edi Elsener, Josef
Rüedin, Karl Hüppi und Felix Inglin erreichten zum dritten und bis jetzt letzen Mal
den Final in Olten.

1958

Zum 75-Jahr-Jubiläum führte der SV Ibach-Schönenbuch ein
Jubiläumsschiessen durch, an dem 29 Sektionen teilnahmen.

1960

Einen Grosserfolg gab es am 30. Schwyzer Kantonalschützenfest in Lachen zu
verzeichnen. In der höchsten Kategorie gewannen die Ibächler den
Sektionswettkampf mit dem Durchschnitt von 53.345 Punkten.

1967

An der GV wählte man das neu erstellte Restaurant Rose als neues Vereinslokal.

1970

Am 25. Oktober fand die vierte Fahnen- und Standartenweihe der Vereinsgeschichte
statt. Als Patensektion amtete die Schützengesellschaft Schwyz, die Paten waren
Marianne Flecklin-Greisinger und Josef Kündig-Lüönd. Die neue Vereinsfahne
entwarf Josef Pfyl. Am Feldschiessen gab es für unseren Verein eine neue
Rekordbeteiligung mit 230 Schützen!

1971

Ueber Pfingsten führte der SV Ibach-Schönenbuch das Fahnenweihschiessen mit 36
Sektionen und 800 Schützen durch.

1975

Am 22. März wurde erstmals in unserem neu erstellten Schützenhaus
geschossen.

1976

Am 28. August und 4./5. September fand auf der neuen Schiessanlage das
Standeröffnungsschiessen statt.

1979

Am 50. Eidg. Schützenfest in Luzern erkämpfte sich der SV Ibach-Schönenbuch mit
tollen 38.048 Punkten in der Kategorie II den hervorragenden 14. Rang von 579
Sektionen.

1983

Am 4. und 11./12. Juni wurde das 100-Jahr-Jubliläumsschiessen in Ibach mit 51
Sektionen und 1'046 Schützen durchgeführt.

1995

Grosserfolg für den SV Ibach-Schönenbuch. Nachdem die Jungschützen bereits den
Kantonalen Final gewannen, wurden sie gleich bei der ersten Teilnahme am
Schweiz. Jungschützenfinal in Zürich Schweizermeister! Unter der Leitung von
Bruno Imlig erreichten die vier Jungschützen Roland Betschart, Stefan Reichlin,
Christian von Euw und Ruedi Sidler das neue Schweizerrekord-Resultat von 464
Punkten.

1998

Die Jungschützengruppe mit Martin Steiner, Thomas Rubatscher, Philippe Horat,
Markus Holdener und Gruppenchef Ruedi Sidler wurde am Schweiz. Jungschützen-
Gruppenfinal in Zürich Vizeschweizermeister mit ausgezeichneten 460 Punkten.
Hans Zwyssig konnte sich am Schwyzer Kantonalschützenfest als Schützenkönig in
der Kategorie Sturmgewehr ausrufen lassen. Im Schachen fand das 19. Schweiz.
Sportschützenfest 50m mit fast 6'000 Schützen unter der Leitung der Sportschützen
Ibach statt.

1999

Die Generalversammlung wählte Bruno Imlig einstimmig zum neuen Präsidenten,
Alois Portmann trat nach 10 Jahren als Präsident ab und übernahm das Amt des 1.
Schützenmeisters. Im Frühling wurden im Schiessstand Schachen 8 neue
Schallschutz-Tunnels eingebaut.

2000

An der Schweizer-Meisterschaft in Thun holte Roland Betschart im 60 schüssigen
Liegendmatch der Nachwuchsschützen mit sehr guten 591 Punkten Bronze! Am
Zentralschweizer Jungschützenfinal in Andermatt gewann Markus Holdener
punktgleich mit dem Sieger die Silbermedaille! An unserem
Standerneuerungsschiessen im Schachen vom 8.-10. + 15.-16. September nahmen 44
Sektionen mit Total 904 Schützen teil, die Kranzquote lag bei sehr hohen 79.9%. Am
Eidgenössischen Schützenfest in Bière erreichten wir den guten Sektionsdurchschnitt
von 48.427 und klassierten uns in der 1. Gabenstufe der 1. Kategorie im 94. Rang.

2001

Roland Betschart holte an der Schweizer-Meisterschaft in Thun im 60 schüssigen
Liegendmatch der Nachwuchsschützen mit 589 Punkten wieder eine Medaille, dieses
Jahr eine silbrige! Markus Holdener gewann am Kantonalen Jungschützen-
Einzelfinal in Rothenthurm die Goldmedaille! Der SV Ibach muss in die 2. Kategorie
absteigen.

2002

Ende Juni unternahm der SV Ibach-Schönenbuch einen zweitägigen Ausflug ans
Bündner Kantonalschützenfest in Fideris und Schiers und erreichte ein sehr gutes
Sektionsresultat von 48.82. Roli Betschart gewann beim Verbandsschiessen des
Schützenbundes Innerschwyz in der Burg-Schwyz die Einzelwertung mit dem
Maximum von 50 Punkten und den Tiefschüssen von 100 und 99! Hans Zwyssig
zeigte sich im Herbst in Topform, an einem einzigen Wochenende gewann er vier
Schiessen! (Kantonalmatch, Kantonaler Liegendmatch, 3-Eidg.-Gedenkschiessen in
Attinghausen und Flugplatzschiessen in Emmen). An einer ausserordentlichen GV
im Dezember wird einer Innenrenovation des Schiessstandes zugestimmt. Unsere
Sektion muss leider schon wieder absteigen und startet im nächsten Jahr in der 3.
Kategorie.

2003

Unter der Leitung von Erich Suter wurde im Winter dank vieler Frondienststunden
der Schiessstand innen komplett umgebaut, mit einem Plauschschiessen der Helfer
am 19. März weihte man den neuen Schiessstand offiziell ein. Vom 13. bis 29. Juni
fand unter anderem auch in Ibach an 10 Schiesstagen das 38. Schwyzer
Kantonalschützenfest mit insgesamt über 9'000 Schützen statt. Mit einem Resultat
von 94.001 Punkten erreichten wir bei den kantonalen Sektionen den guten 13. Rang
von Total 47 Vereinen. Hans Zwyssig wurde bei der Festsiegerkonkurrenz
hervorragender dritter, Roland Betschart erreichte im Kunststich mit 478 Punkten
den siebten und Ambros Imhof im Militärstich mit 372 Punkten den neunten Rang.
Dank dem guten Resultat vom Kantonalschützenfest darf der SV Ibach-Schönenbuch
wieder in die 2. Kategorie aufsteigen.

2005

Beim Eidgenössischen Schützenfest in Frauenfeld erreichten wir mit einem
Durchschnitt von 92.80 Punkten in der 2. Kategorie den guten 73. Rang und durften
damit den Goldkranz in Empfang nehmen. Hans Zwyssig platzierte sich bei der DMeisterschaft
mit dem Sturmgewehr 90 auf dem sehr guten 9. Rang und qualifizierte
sich auch als 27. für den Schützenkönigsausstich, wo er bei 106 Schützen den 38.
Rang erzielte. Unsere Schützenstube im Schachen stand nach dem Hochwasser vom
22. August ca. 20-30 cm unter Wasser und musste im Winter renoviert werden.

Voltaikanlage Daten
Solarkurve

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
 Victorinox
 Gasser Elektro-Unternehmen AG
 logoholzbaulueoend