Zeitungsbericht 300m-GV 2013

Neuer Ibächler Schützenpräsident

2013 gvneuerpraesidentAn der 130. Generalversammlung des Schiessvereins Ibach-Schönenbuch gab Präsident Bruno Imlig nach 25 Jahren im Vorstand seinen Rücktritt bekannt. Ebenfalls seit 25 Jahren war die elektronische Trefferanzeige in Betrieb, welche nun Ende Saison durch eine topmoderne Anlage ersetzt wird.

Schiessen. Der abtretende Präsident Bruno Imlig führte nach einem schmackhaften Nachtessen im Restaurant Rose nochmals gekonnt durch die Versammlung. Er konnte bei 28 anwesenden Mitgliedern auf ein sehr erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken. Die Standardgewehrgruppe gewann den Kantonalfinal in Rothenthurm und kämpfte sich anschliessend in drei Heimrunden bis an den Schweizerischen Gruppenfinal in Zürich, wo ein hervorragender vierter Rang resultierte. In der Zentralschweiz. Mannschaftsmeisterschaft gewann die erste Ibächler Mannschaft den Meistertitel in der höchsten Liga mit sechs Punkten Vorsprung auf die FSG Ried-Muotathal. Auch in der Schweizerischen Sektionsmeisterschaft reichte es wieder an den Final in Thun, wo bei bitterkalten Temperaturen der achte Rang herausschaute. Ausserdem konnten diverse Sektionssiege bei Schützenfesten gefeiert werden. Erfreulicherweise wurde die Jungschützengruppe Vize-Kantonalmeister und qualifizierte sich erstmals seit Jahren wieder für den Schweiz. Jungschützen-Gruppenfinal in Zürich, wo sie sich dann mit dem 55. Rang begnügen mussten.


Christian von Euw neuer Präsident

Kassier Ruedi Sidler musste wegen der dringend notwendigen Sanierung der WC-Anlage aufgrund eines Wasserschadens und einer Rückstellung für die Altlastensanierung einen grossen Verlust vortragen. Dank eines nicht budgetierten Hülsenverkaufs und des sehr erfreulichen Ertrags aus der Schützenstube fiel der Verlust nicht noch grösser aus. Trotzdem wurde der Jahresbeitrag für die nächste Saison bei Fr. 40.-- belassen. Beim Traktandum Wahlen wurden Kassier Ruedi Sidler, Jungschützenleiter Richard Immoos, Schützenmeister Arnold Widmer und Raphael Sutter einstimmig wiedergewählt. Präsident Bruno Imlig gab nach 25 Jahren im Vorstand seinen Rücktritt bekannt. Als Nachfolger stellte sich Vizepräsident Christian von Euw zur Verfügung und der freigewordene Sitz im Vorstand konnte mit dem 21-jährigen Bruno Beffa besetzt werden. Bruno Imlig durfte dann für seine grosse und sehr geschätzte Arbeit im Vorstand ein grosszügiges Präsent in Empfang nehmen. Ebenfalls geehrt für langjährige Dienste im Vorstand wurden Hans Zwyssig für 30 Jahre, Ruedi Sidler für 15 Jahre, Christian von Euw für 10 Jahre und Martin Steiner für ebenfalls 10 Jahre. Berti Widmer bekam für ihre Dienste in der Schützenstube einen wunderschönen Blumenstrauss.


Anschaffung einer neuen Trefferanzeige

Weil die bestehende elektronische Trefferanzeige nach über 25 Jahren technisch völlig veraltet ist, beschloss die Versammlung, per Ende Saison 2013 eine neue, topmoderne SIUS-Anlage für acht Scheiben anzuschaffen. Die Kosten von Fr. 98'000.00 können nicht alleine vom Verein getragen werden, deshalb wird versucht, die restlichen Mittel mit Anteilscheinen, Gönner- und Sponsorenbeiträgen aufzutreiben. Allfällige Investoren und Gönner finden dazu auf der Internetseite www.schuetzen-ibach.ch weitere Informationen und einen Zeichnungsschein. Herzlichen Dank für jegliche Unterstützung.


Andreas Nideröst dominiert Jahresmeisterschaft

Zur grossen Jahresmeisterschaft zählten letztes Jahr 17 Schiessanlässe. Der 32-jährige Andreas Nideröst dominierte bei den Standardgewehren und siegte mit 16 Punkten Vorsprung. Er durfte dafür den schönen Wanderpreis in Empfang nehmen. Auf dem zweiten Rang platzierte sich Martin Steiner und Dritter wurde Thomas Ulrich. Bei den Armeewaffen gewann Stefano Polazzetto überlegen vor den punktgleichen Hans Zwyssig und Alfons Bürgler. Mit dem Hinweis auf das erste Training in Ibach am Freitag 22. März 2013 beendete der Präsident Bruno Imlig die speditiv verlaufene GV und die Versammlung konnte zum gemütlichen Teil übergehen.


Aus der Rangliste:

Grosse Jahresmeisterschaft Standardgewehre:
1. Nideröst Andres (Jahrgang 81) 1560 Punkte; 2. Steiner Martin (79) 1544; 3. Ulrich Thomas (85) 1540; 4. Steiner Erich (87) 1538; 5. Nideröst Anton (52) 1531; 6. Steiner Ruedi (61) 1529; 7. Sidler Ruedi (75) 1521; 8. Betschart Hubert (67) 1514; 9. Föhn Toni (67) 1513; 10. Im1. Polazzetto Stefano (Jahrgang 36) 1499 Punkte; 2. Zwyssig Hans (49) 1485; 3. Bürgler Alfons (50) 1485; 4. Nideröst Franz (35) 1484; 5. Bürgler Beat (49) 1468; 6. Tschümperlin Franz (29) 1468; 7. Bolfing Peter (46) 1443; 8. Widmer Arnold (48) 1415.


Ruedi Sidler
Voltaikanlage Daten
Solarkurve

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 Victorinox
 Gasser Elektro-Unternehmen AG
 logoholzbaulueoend