Zeitungsbericht 300m-GV 2015

Erfolgreiches Ibächler Schützenjahr

300m ausschiessen2015An der 132. GV des Schiessvereins Ibach-Schönenbuch konnte Präsident Christian von Euw auf ein sehr erfreuliches Vereinsjahr zurückblicken und mit Philipp und Tanja ein neues Schützen-Wirtepaar vorstellen.

 

Nach dem feinen Nachtessen im Restaurant Rose liess der Präsident in seinem Jahresbericht vor 27 anwesenden Mitgliedern das letzte Jahr nochmals Revue passieren. Die Standartgewehrgruppe konnte seinen Kantonalmeistertitel in Rothenthurm erfolgreich verteidigen, und verpasste dann am Schweizerischen Gruppenfinal in Zürich mit dem hervorragenden vierten Platz nur ganz knapp eine Medaille. In der Zentralschweiz. Mannschaftsmeisterschaft gewann die erste Ibächler Mannschaft wiederum den Meistertitel mit 15 Punkten Vorsprung auf den SV Linthal-Auen. Ausserdem konnten diverse Sektions- und Gruppensiege bei Schützenfesten gefeiert werden. Hervorzuheben ist der tolle vierte Platz am Final der Schweizerischen Sektionsmeisterschaft in Thun. Auch einige Einzelschützen konnten brillieren, so wurde Hans Zwyssig beim Eidgenössischen Veteranen-Schützenfest in Frauenfeld sensationell Festsieger in der Kategorie Ordonnanzwaffen und Reto Föhn gewann beim Schweizerischen JU+VE-Final in Thun bei der Junioren-Kategorie mit dem Sturmgewehr 90 die Silbermedaille! Herzliche Gratulation!


Solide Finanzen

Kassier Ruedi Sidler konnte dank den guten Sektionsresultaten und den daraus resultierenden Auszahlungen, sowie einem schönen Beitrag aus der Schützenstube einen sehr erfreulichen Gewinn vortragen. Auch das Budget für das laufende Jahr sieht wieder positiv aus, weshalb der Jahresbeitrag bei Fr. 40.-- belassen wird. Dank den guten finanziellen Aussichten wurden deshalb doppelt so viele Anteilscheine zur Rückzahlung ausgelost, damit sollten in spätestens sechs Jahren alle Anteilscheine zurückbezahlt sein.


Wechsel im Vorstand

Beim Traktandum Wahlen wurden Kassier Ruedi Sidler, Schützenmeister Raphael Sutter, Jungschützenleiter-Stv. Bruno Beffa und Rechnungsprüfer Ambros Imhof einstimmig und mit grossem Applaus wiedergewählt. Richard Immoos gab nach sechs Jahren als Jungschützenleiter seinen Austritt bekannt. Neu wird Michael Föhn zusammen mit Bruno Beffa den Jungschützenkurs leiten. Für den ebenfalls zurückgetretenen Markus Infanger wird Philipp Elstner als Schützenwirt im Vorstand vertreten sein.


Beide Jahresmeister verteidigen Titel

Zur grossen Jahresmeisterschaft zählten letztes Jahr 21 Schiessanlässe. Der 34-jährige Vorjahressieger Andreas Nideröst siegte bei den Standardgewehren mit sieben Punkten Vorsprung auf Erich Steiner und 49 Punkten auf Toni Föhn. Bei den Armeewaffen gewann ebenfalls der Titelverteidiger Hans Zwyssig, 16 Punkte vor Franz Nideröst und 36 Punkte vor Alfons Bürgler. Zum Schluss informierte der Präsident, dass momentan die Sanierung des Kugelfangs im Gang ist und dass dann am Freitag 27. März von 17:30 bis 19:00 Uhr das erste Training stattfindet.


Aus der Rangliste:

Grosse Jahresmeisterschaft Standardgewehre:

1. Nideröst Andres (Jahrgang 81) 1830 Punkte; 2. Steiner Erich (87) 1823; 3. Föhn Toni (67) 1781; 4. Imlig Bruno (64) 1773; 5. Steiner Ruedi (61) 1763; 6. Sidler Ruedi (75) 1760; 7. Nideröst Anton (52) 1758; 8. Betschart Hubert (67) 1737.

 

Grosse Jahresmeisterschaft Armeewaffen:

1. Zwyssig Hans (49) 1766 Punkte; 2. Nideröst Franz (35) 1750; 3. Bürgler Alfons (50) 1730; 4. Bolfing Peter (46) 1666; 5. Rüedin Josef (44) 1646; 6. Bürgler Beat (49) 1644.

 

Voltaikanlage Daten
Solarkurve

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
 Victorinox
 Gasser Elektro-Unternehmen AG
 logoholzbaulueoend